Jahresrückblicks-Tagebuch 2018

Das Jahr begann mal wieder sehr turbulent. Ich konnte schon seit einiger Zeit immer schlechter sehen, sodass meine Dosenöffner mich Ende Januar mal wieder in die Tierklinik; dieses Mal zu einer Augenuntersuchung; gebracht haben. Ich werde wohl irgendwann blind werden, wegen PRA; das ist eine Augenerkrankung die zur Blindheit führt. Soll eigentlich erbbar sein, aber meine Eltern hatten das beide nicht. Aber ihr wisst ja, ich mag es gerne exotisch. Ansonsten waren die erdten Monate im Jahr recht ruhig. Man kann mir langsam mein etwas höheres Alter ansehen; werde leicht grau und habe nun doch wohl manchmal leichte Probleme mit dem Rücken, aber das ist nichts dramatisches. Im Laufe der Monate wurden meine Augen dann leider recht schnell schlechter aber ansonsten bin ich gesund gewesen in den ersten Monaten des Jahres. Außerdem habe ich seit diesem Jahr einen tollen kleinen zweibeinigen Freund, den Fabio, Mensch, ist der toll. Da werde ich auf meine alten Tage wieder zum Kindermädchen. Und er gibt mir natürlich immer ganz viele tolle Leckerchen; seine Kekse und vieles mehr. Und eine ganze Menge Spaß habe ich auch mit dem Fabio; ich spiele mit ihm im Sandkasten und passe gut auf ihn auf; als er noch kleiner war, habe ich ihn auch mal wie einen eigenen Welpen am Kragen genommen und aus gefährlichen Situationen gerettet.

Nach oben